Detailansicht

Der April 2018 - Wir kommen ins schwitzen

Der Wind ist seit Monaten unser ständiger Begleiter. Auch im April kommt er nicht zur Ruhe. Anfang des Monats ist es noch frühlingshaft kühl. Mitte des Monats erreichen wir Höchsttemperaturen von fast 30 Grad - gesprochen wird vom 2t wärmsten April seit den meteorologischen Aufzeichnungen. Durch den Wind wird auch der Saharastaub bis zu uns getragen. Danach flauen die Temperaturen etwas ab und wir können einen angenehmen Frühling genießen. Ende des Monats, passend zum Weinfrühling dürfen wir uns über warmes Wetter freuen.

Auch nach dem Binden hält uns der Weingarten auf Trab. Die abgeschnittenen Reben werden mit dem Mulcher zerkleinert. Die Rebstöcke werden von Unkraut mit Hilfe von mechanischen Geräten – wie dem Stockräumgerät und der Rollhacke entfernt, damit dem Rebstock alle notwendigen Nährstoffe zur Verfügung stehen.

Zu Beginn des Monats werden die Jungpflanzen geschnitten und für den weiteren Wuchs vorbereitet. Die abgestorbenen Rebstöcke werden aus dem Boden gezogen und junge Setzlingen nachbepflanzt. Die Arbeiten im Weingarten sind somit im vollen Gange. Die Triebe stehen im vollen Wachstum, was bedeutet, die nächste Arbeit kommt in schnellen Schritten.