Detailansicht

Der Juni 2018 - Hitze, Regen, Abkühlung & Hagel

Der Juni begann mit heißen, schwülen Tagen, die meist am Abend mit etwas Regen abkühlten. Wir kamen in diesen ersten Tagen mit unserer Arbeit im Weingarten gut voran. Die überschüssigen Triebe wurden gejätet und wir achteten darauf, dass die Reben gut in den Draht eingestrickt wurden. Danach wurde das Laub und die Reben, welche über den obersten Draht hinauswuchsen, mit dem Laubschneider gekürzt.

Am 12. Juni kam die große Ernüchterung. Wie in vielen Teilen des Südburgenlandes, machte bei uns das Unwetter auch keine Ausnahme. Um ca. 15.30 Uhr, nach heftigen Sturmböen und einem sinnflutartigen Regenfall, mussten wir zusehen wie 2cm große Hagelkörner vom Himmel fielen und den Boden bedeckten. Die entstandenen Schäden waren am nächsten Tag sofort sichtbar. Durch den Hagel wurde auch das Wachstum der Reben verzögert und für kurze Zeit gehemmt. Bis zum Ende des Monats blieb das Wetter kühl, regnerisch und windig. Wir konnten unsere Arbeit im Weingarten wieder aufnehmen. Die angeschlagenen Traubenkörner sind bereits teilweise ausgefallen. Die Trauben hängen dadurch sehr lockerbeerig und das noch bestehende Traubenmaterial kann sich somit gut entwickeln. Wir hoffen somit bis zur Lese auf schönes Wetter.